Die Comedys bei Radio Hamburg

Symbolbild: Radio
Symbolbild: Radio

Auch wenn ich die Radio Hamburg-Morgensendung mit John Ment und sein Team eigentlich sehr mag, finde ich die Comedys in der Sendung total blöd und albern. Vor allem die neue Comedy „Energiespartipps mit Robert Habeck“ ist absolut absurd und nicht witzig.

Außerdem ist das Thema Energie sparen zu Ernst, um eine Comedy darüber zu machen. Gerade jetzt, wo ein Krieg in Europa tobt. Eine Comedy ist da doch ein falsches Zeichen, finde ich oder was sagst du dazu? Energie zu sparen war und ist immer gut. Jetzt noch mehr! Nein, das sage ich nicht nur, weil ich ein Grüner bin, sondern als normaler Mensch mit Energie – und Klimabewusstsein. Wir könnten ja überall viel Energie sparen, wenn die Industrie zum Beispiel die elektronische Geräte wieder ausschaltbar bauen würde oder wenn wir unsere Handyladegeräte nach dem Aufladen immer aus der Steckdosen ziehen würden. Denn Ladegeräte verbrauchen auch Strom, wenn man nicht auflädt. Klar gibt es Geräte, die immer im Standby-Modus bleiben müssen. Zum Beispiel Drucker mit Faxfunktion oder Recorder, aber den Rest könnten wir ruhig ernsthaft mal ausschalten. Und dafür brauchen wir keine Comedy, die das alles veralbert.

Auch die Comedy „Guten Quatsch Hamburg!“ im Stile des RTL-Mittagsmagazins ist für mich überhaupt nicht lustig. Da mache ich oft den Ton aus oder höre eben Radio Bob, den Rocksender in Schleswig-Holstein. Bei Bob gibt es nämlich keine Comedys und das finde ich sehr angenehm. Klar höre ich Radio Hamburg nach wie vor sehr gerne. Ich mache es schon fast seit 30 Jahren, aber ich finde halt nicht alles toll, was Radio Hamburg macht. Die Comedys und die oft aufgesetzte Fröhlichkeit und das Ach, wir sind ja so hipp-Getue nerven mich manchmal echt gewaltig. Und dich?

Grüße, Lorenzo

2 Kommentare

  1. Hi Lorenz, ich kenne deine humorigen Sendungen nicht. Ich kann so primitive Slapstick auch nicht leiden, aber ansonsten finde ich,dass man schreckliche Ereignisse auch mit Humor besser erträgt. Natürlich sollte das nicht mit Verunglimpfung von Leidenden einhergehen. In diesem Sinne fröhlichen Urlaub!

    1. Ja, Traude, aber wenn diese Comedys wenigstens einen guten Humor hätten, könnte ich sie auch besser ertragen. Und Ertragen ist hier wirklich das richtige Wort.

      Danke für deinen Kommentar und für die Urlaubswünsche. Darüber freue ich mich sehr.

      Lorenzo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.