Über mich

Hallo,

Ich (© Franziska Zollweg, 2022)
Ich (© Franziska Zollweg, 2022)

ich heiße Lorenz Mayer, meine Freunde nennen mich Lorenzo. Vielleicht liegt das an meiner Vorliebe für Tortellini. Ich bin schon 47 Jahre alt und schreibe hier über die allgemeinen Dinge der Welt und über Tagesthemen. Ich verrate dir, was mich bewegt und auf der Seele brennt. Interviews mache ich auch. Ich habe schon manchen Partner auf dem Zettel. Und ich möchte dir nützliche Dinge, neue Elektronika, Musik sowie Radiosendungen vorstellen, zeigen, ob sie was taugen.

Aber auch über Behindertenthemen schreibe ich, zum Beispiel über Inklusion, die immer noch nicht so weit ist wie man denkt. Aber ich will für die bessere Eingliederung von behinderten Menschen kämpfen.

Ich persönlich bin teilweise spastisch gelähmt. Sprechen kann ich nicht, aber ich kann selbstbestimmt leben. Seit August 2007 habe ich eine eigene Wohnung hier in Alveslohe (Schleswig-Holstein) auf dem Eichenhof, einer sozialtherapeutischen Lebensgemeinschaft. Und ich bin seit dem 26.10.2023 Mitglied im Förderverein des Eichenhofes. Bei der Mitgliederversammlung am 10.11.2023 habe ich mich kurzfristig entschlossen, mich in den Vorstand wählen zu lassen, um die beiden Vorstände zu unterstützen und Ende des Jahres, wenn die beiden aufhören, die Arbeit weiterzuführen. Einer der beiden ist mein Vater. Mit mir wurden zwei weitere Personen in den Vorstand gewählt. Der Förderverein unterstützt den Eichenhof beziehungsweise die Bewohner und sammelt Spenden. Mein Ziel ist es, noch mehr für die Bewohner zu erreichen. Ich freue mich sehr über das Ergebnis. Bei den Grünen hier in Alveslohe (auch im Vorstand) engagiere ich mich ebenfalls. Ich mache in der Gemeindepolitik mit und war seit dem 01.06.2021 für zwei Jahre Mitglied der Gemeindevertretung und im Lenkungsausschuss. In diesem Ausschuss, in dem es um die Zukunft von Alveslohe geht, um Fragen, was wir wollen und was wir im Dorf brauchen, arbeite ich jetzt als stellvertretendes bürgerliches Mitglied mit. Außerdem bin ich in der Webseiten-AG, in der es um die Präsentation von Alveslohe geht. Schließlich bin ich jetzt auch stellvertretendes bürgerliches Mitglied im Bauausschuss. Darüber hinaus bin ich Mitglied im Landesvielfaltsrat und in der Landesarbeitsgemeinschaft Inklusion der Grünen. In der Landesarbeitsgemeinschaft habe ich jetzt auch die Funktion des Sprechers inne.

Die Grünen waren maßgeblich beteiligt, dass es seit November 2018 wieder einen Dorfladen (Nahkauf) in Alveslohe gibt. Einige von uns haben dafür eine Genossenschaft gegründet, die ihn betreibt. Seit dem 12.05.2022 bin ich nun im Aufsichtsrat der Genossenschaft.

Ich habe Spaß an IT-Arbeit, betreue die Homepage, Facebook- und Instagram-Seite des Ortsverbands der Grünen, die Facebook-Seite für die Grünen Kreis Segeberg, die Facebook-Seite für die Norderstedter Tafel, die Facebook- und Instagram-Seite für den Hamburger Weihnachtskontor sowie die Facebook-Seite für den Dorfladen in Alveslohe. Daneben schrieb ich über ein Jahr lang Kolumnen für „Rollingplanet„, das Online-Magazin für Menschen mit Behinderung, aber es hat seit Ende September 2022 die redaktionelle Arbeit eingestellt und nimmt daher keine Beiträge bzw. Kolumnen mehr an. Das finde ich zwar schade. Jedoch kann ich mich nun wieder ganz auf meinen Blog und meine politische Arbeit konzentrieren. Ich helfe gerne anderen Leuten, wo ich kann. Meine Freunde schätzen an mir, dass ich stets offene Ohren für sie habe.

Ansonsten reite ich immer wieder regelmäßig, ein absolutes Highlight für mich! Schon als Kind saß ich auf dem Pferd. Manche nennen das Hippotherapie, mir macht es einfach Spaß und ich werde locker dabei. Seit Mitte 2019 machte ich einmal in der Woche Sport unter Betreuung in einer Praxis. Und nun habe ich ein Trainingsfahrrad zuhause, auf dem ich regelmäßig meinen Sport mache.

Schon im letzten Jahrhundert war ich HSV-Fan bzw. Mitglied. Auch wenn das manchmal gar nicht leicht ist, der HSV ist mein Verein. 😉

Für mich sprechen lasse ich übrigens eine Sprach-App auf dem iPad oder iPhone. Aber wer mich besser kennt, der versteht mich oft auch so. 🙂

Lorenzo