Hamsterkäufe

Warum einige jetzt in der aktuellen Corona-Lage Hamsterkäufe machen, kann ich nicht verstehen. Das ist unsinnig und unsozial. Wo ist die Solidarität für einander geblieben? Nur weil wir Angst und Panik haben, dass wir länger nicht einkaufen könnten oder wir zu kurz kommen würden. Klar ist die Lage ernst, aber es gibt doch keinen wirklichen Grund für Hamsterkäufe. Wir sollten uns gerade jetzt lieber um die Tafeln und deren Kunden kümmern und spenden. Die Tafeln leiden zurzeit massiv, weil sie kaum noch Lebensmittel bekommen. Die Tafel-Kunden haben es ja gegenwärtig noch schwerer als sonst, weil sie sowieso eine Randgruppe in der Gesellschaft sind. Deshalb ist die Solidarität gerade in der aktuellen Lage wichtig.

Die Tafel Norderstedt oder Tafel Hamburg zum Beispiel freuen sich über Spenden. Eine Packung Nudeln weniger überleben wir doch oder? Die eine Packung hilft einem Mensch, der ganz wenig zum Essen hat.

Lorenzo

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.