Auch als Optimist darf man das sein

Ich bin ja ein Optimist, aber manchmal kann ich auch in einem Tief drin sein wie gerade. Und das darf ich auch sein oder nicht? Ich habe ein paar gesundheitliche Baustellen und seelisch bin ich auch nicht in der Hochphase. Nein, ich habe kein Corona, aber andere Krankheiten, die einfach nur nerven – zum Teil lange schon. Außerdem nervt meine Behinderung auch mal nur. Ich fühle mich von ihr immer wieder ausgebremst. Dass ich fast 3 Jahre wieder arbeitslos und in der Liebe bisher glücklos bin, macht es zudem nicht besser.

Damit möchte ich aber nicht auf Mitleid machen, aber hin und wieder bin ich über meine Situation traurig und wütend. Jetzt kann ich die Stimmen schon hören, ihr Behinderte seid es doch immer. Eben nicht, aber wir dürfen es trotzdem sein wie jeder Nichtbehinderte auch. Das heißt jedoch nicht, dass ich jeden Tag herum heulend sitze. Aber wir haben auch schlechte Tage, wo wir Ängste, Probleme, Schmerzen, Frust und Sorgen haben. Klar habe ich eine große tolle Familie und fantastische Freunde, aber die können einem auch nicht überall helfen.

Vor allem nicht, wenn man auf Singlebörsen keine Antworten bekommt bzw. nur als Behinderter und nicht als ein Mann gesehen wird. Das fühlt sich wirklich unschön an und macht einen traurig. Da fragt man sich, was man eigentlich verbrochen hat.

Der Ratschlag „Such dir dann doch eine behinderte Frau, die dich vielleicht besser verstehen kann!“ nützt mir hier auch nichts. Wenn alles so leicht wäre. Es kommt doch auf den Menschen an und nicht, ob die Partnerin auch eine Einschränkung hat. Wenn es passt, ist es schön, aber eine Behinderung darf doch kein Auswahlkriterium sein, nur weil man dann hofft, dass man sich in einer Partnerschaft besser versteht oder man mit der Einschränkung besser umgehen kann. Die Person sollte im Vordergrund stehen und nicht die Behinderung. Das finde ich auf jeden Fall!

Außerdem sind wir Behinderte auch nicht immer so verständnisvoll zueinander wie man allgemein glaubt. Ich spreche aus eigener Erfahrung.

Lorenzo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.