Auch mal ein begehrter Mann sein

Symbolbild: Liebe
Symbolbild: Liebe

Auch wenn gerade schreckliche Dinge wie der Überfall auf die Ukraine passieren, gibt es trotzdem noch eigene Probleme, Sorgen, Gefühle und Sehnsüchte oder? Heute möchte ich dir von meinen Gefühlen bzw. Sehnsüchten wieder erzählen. Das beschäftigt mich neben dem Krieg in der Ukraine sehr.

Also, viele Frauen sehen nur meine Behinderung und nicht den Mann dahinter wie du schon weißt. Ich habe es ja hier auf meinem Bog immer wieder thematisiert. Und ich weiß auch, dass diese Frauen es dann nicht wert sind, sich Hoffnung auf mehr zu machen, aber wenn man fast immer nur Ablehnung erfährt, macht es einen schon sehr traurig. Darüber zu stehen ist oft leichter gesagt als getan. Gerade, wenn man große Sehnsucht nach Liebe, körperliche Nähe und Sex hat. Das hätte ich gerne öfter als ich es im Moment habe. Vor allem abends. Dann würde ich gerne vorm Fernseher einfach mal mit jemanden kuscheln und so.

Ich bin zwie­ge­spal­ten. Auf einer Seite weiß ich, dass diese Frauen es wirklich nicht wert sind, aber auf der anderen Seite habe ich eben meine große Sehnsucht, Ich möchte auch mal als Mann wahrgenommen werden. Genauer gesagt, als begehrter Mann. Da hasse ich meine Behinderung echt manchmal.

Wenn ich mal nicht der Typ für eine Frau bin, ist es ja auch ok. Mir gefällt auch nicht jede Frau gleich gut, aber nur weil ich eine Behinderung habe, bin ich meistens sofort bäh und das ärgert mich. Wenn viele es nicht verstehen wollen oder können, ist es mein Eindruck. Einige sagen: „Ach, komm, das ist doch nicht so schlimm. Man kann allein auch gut leben.“ Das weiß ich aber selber schon. Außerdem haben sie oft einen Partner. Und wenn dann noch der Rat kommt: Such dir eine Frau mit Behinderung. Dann hast du vielleicht mehr Chancen bei ihr. Ihr versteht euch wahrscheinlich auch besser.

Ab dann denke ich: Aufhören, ihr wisst doch nicht wie es ist, behindert zu sein und fast nur Ablehnung zu bekommen. Den Rat höre ich nur von Nichtbehinderte. Natürlich würde ich auch eine Frau mit einer Behinderung lieben wollen. Warum auch nicht? Aber wenn das alles leicht wäre, hätte ich bestimmt schon mehr Beziehungen als bisher gehabt. Man sollte sowieso mehr festgelegtes Schubladendenken aufbrechen. Behinderte nur unter sich, Türken nur unter sich und so weiter. Und Behinderte sind auch Frauen und Männer!

Lorenzo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.