Der Browser Mozilla Firefox

Also, ich kann es ja überhaupt nicht verstehen, warum der Browser Mozilla Firefox inzwischen nur noch so wenig Marktanteil hat. Er ist eigentlich wieder top und schnell genug wie der Chrome von Google. Klar hatte Firefox eine Zeit lang ein paar Probleme, mit Chrome Schritt mitzuhalten.

Aber seit 2018/2019 sind die Probleme doch weitgehend gelöst. Deshalb ist es für mich einfach unerklärlich, warum die meisten immer noch mit der Datenkrake Google Chrome surfen. Google ist ja dafür bekannt, Daten über uns massenweise zu sammeln und somit Werbung besser zu personalisieren. 🙄 Mozilla ist dagegen eine reine gemeinnützige Organisation, die keine Geschäfte mit unseren Daten macht. Bei Mozilla wird die Privatsphäre groß geschrieben. Sie kämpfen im Internet für uns sogar dafür.

Auch wenn ich auf meinem iMac meistens den Apple-Browser Safari wegen der perfekten Betriebssystem-Integration nutze, bin ich ein großer Fan vom Firefox. 😀 Vom E-Mailprogramm Mozilla Thunderbird auch. Das verwende ich auch. Vielleicht steige ich auf dem iMac auch wieder ganz um.

Firefox hat übrigens eine ebenso tolle sichere Synchronisation wie Apple Safari oder Google Chrome. Das ist deshalb auch kein Grund, bei der Datenkrake Google zu bleiben. Apple schreibt die Privatsphäre zwar auch groß, aber sie sind ebenfalls profitorientiert. Also, wenn du mit Firefox surfst, kannst du relativ sicher sein, dass deine Daten nicht wahllos an jemand gesendet werden. 🙂

Lorenzo

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.