Der Tod von Andrew Fletcher

Symbolbild: Synthesizer

Die Nachricht vom Tod vom britischen Musiker Andrew Fletcher hat mich heute morgen wirklich traurig gemacht, als ich sie bei Radio Bob hörte. 🙁 Ich mochte den Musiker bzw. seine Band sehr gerne. Fletcher war nämlich einer von den Keyboardern bei der Synth Rock-Band Depeche Mode. Die Band hat mich seit den 80ern durch das Leben begleitet wie meine Pflegerin Natascha auch. Schöne Grüße an dieser Stelle. 😉 Sie fragte mich nämlich heute morgen, ob die Nachricht mich auch traurig gemacht hat. Ich sagte ja.

Die Videos von der Band habe ich bei MTV und Viva viel gesehen bzw. gehört. Im Radio höre ich ihre Hits sowieso immer noch gerne. Vor allem vom 1990er Studioalbum „Violator„, was ihr erfolgreichstes Album und mein Lieblingsalbum ist. „Enjoy The Silence“ ist mein Lieblingslied. Aber die anderen Hits mag ich auch. Leider werden sie heute nur noch selten gespielt, aber wenn sie doch mal gespielt werden, ist es immer ein Highlight für mich. Auch ein Hightlight war das Konzert, das ich 2001 auf der Trabrennbahn Hamburg miterleben durfte. Das war eine tolle fette Show. 🙂 Nur schade, dass der alte Keyboarder bzw. Schlagzeuger Alan Wilder seit 1995 nicht mehr dabei war. Seinen Ausstieg habe ich damals sehr bedauert. Seit 2010 gibt es aber Annäherungen. Er trat bei einem Konzert für einen Song mit der Band zusammen wieder auf und legte einen Remix neu auf.

Ob die Band jetzt ohne Fletcher auch weitermacht, weiß ich nicht. Ich halte es jedoch durchaus für möglich.Auf jeden Fall würde ich mich darüber freuen. Ohne ihn wird natürlich etwas fehlen. Und was sagst du dazu bzw. zum Tod? 60 ist doch arg früh oder?

Lorenzo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.