Eishockey

Symbolbild: Eishockey
Symbolbild: Eishockey

Eishockey ist so ein schöner Sport. Das merke ich, seitdem Sky wieder Spiele aus der National Hockey League (NHL) in Nordamerika überträgt. 🙂 Seit 2016 habe ich Eishockey nach dem Rückzug von den Hamburg Freezers aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nicht mehr so intensiv verfolgt. Die Hamburg Freezers spielten von 2002 bis 2016 in der DEL, bevor der Eigentümer keine neue Spiellizenz beantragt hat. Ich bin deswegen immer noch etwas sauer auf den Eigentümer. 😡 Die Freezers waren ihm zu teuer, obwohl sie sportlich durchaus erfolgreich waren. 🙄

Es gibt zwar noch die Crocodiles Hamburg, aber sie spielen halt in der Oberliga Nord und ich war ein Fan von den Freezers. Jedoch seit Sky wieder Eishockey aus den USA und Kanada zeigt, habe ich mein Eishockey-Fieber wieder entdeckt. 🙂 Zwar kann ich leider nicht alle Live-Spiele sehen, weil sie ja durch die Zeitverschiebung nachts sind und ich unter der Woche um 6 Uhr aufstehen muss. Das bedauere ich sehr. Aber am Wochenende kann ich glücklicherweise ein paar Spiele gucken. Ach wie ich Eishockey liebe.

Beim Eishockey gibt es ja noch tollere Spielzüge und Aktionen als im Fußball. Und oft mehr Tore. Außerdem ist das Spiel schneller. Klar mag ich Fußball auch sehr, aber wenn ich einen tollen Spielzug in einem NHL-Spiel sehe, der dann auch noch zu einem Tor führt, grinse ich eben über das ganze Gesicht und bewundere es nur. 😎 Die Eishockey-Spieler haben manche Tricks drauf, die man im Fußball nicht so sieht. Da bleibt einem nur die Spucke weg.

Das finde ich auf jeden Fall. Unter anderem, weil ich mit meinem Vater 2 NHL-Spiele live vor Ort miterleben durfte, als wir im März 2008 eine Woche in New York City waren. 😀 Ein absolutes Highlight! Das erste Spiel war in Newark (New Jersey) im Prudential Center bei den Devils. Dorthin sind wir mit dem Regionalzug gefahren. Die Devils-Arena war damals relativ neu. Im Oktober 2007 eröffnet.

Das zweite Spiel war im Madison Square Garden in New York City bei den Rangers. Das Witzige daran war, dass unser Hotel auf der gegenüberliegenden Straßenseite war und wir höchstens nur 2 Minuten zur Arena brauchten. 😎 Die zwei Spiele waren wirklich wahnsinnige Erlebnisse, die ich nie mehr vergessen werde.

Am liebsten würde ich morgen nochmal in die USA oder nach Kanada fliegen und Eishockey schauen. Vielleicht klappt es irgendwann mal wirklich wieder. Wenn du die Chance NHL-Spiele vor Ort mitzuerleben, ergreif sie!

In diesem Sinn einen schönen Mittwoch noch, Lorenzo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.