FireTV Stick von Amazon

Kritische Anmerkungen

Wenn du dir gerade das Streaminggerät von Amazon „FireTV Stick“ anschaffen willst oder bereits gekauft hast, solltest du unbedingt ein paar Einstellungen im Stick ändern. Sonst werden viele Daten an Amazon gesendet. Damit beschäftige ich mich momentan, weil ich so einen Stick meiner Mutter zum Geburtstag schenke. Der Fernseher von meinen Eltern hat noch keine Streaming-Möglichkeiten.

Also, die FireTV Stick-Einstellungen öffnen, dann zu den „Benutzereinstellungen“ gehen. Dort die „Datenschutzeinstellungen“ auswählen und alle Optionen ausschalten (Datenschutz des Gerätes, App-Nutzung und personalisierte Werbung). Sonst weiß Amazon unter anderem, wie du dein FireTV Gerät verwendest. Aber das war es noch nicht. Jetzt musst du noch in den Benutzereinstellungen „Datenüberwachung“ auswählen und die Option auch ausstellen.

Daneben gibt es noch Einstellungen, die du unbedingt überprüfen solltest. Einmal die Amazon Appstore Einstellungen. Du findest sie in den Einstellungen unter dem Menüpunkt „Apps“ und dann „Appstore“. Dort die Option „Automatische Updates“ einschalten. Dann werden alle Apps auf dem Stick automatisch aktualisiert. Die Option „Externe Marktverbindungen“ sollte auf „Immer fragen“ oder so ähnlich stehen. Einzelne Apps haben Links, die dich zu weiteren Apps im Appstore führen.

Bei der „In-App-Einkäufe“-Option wäre es gut, wenn sie ausgeschaltet ist. Dann kannst du versehentlich keine kostenpflichtige Apps mehr herunterladen. Und wenn du keine störenden Benachrichtigungen des Appstores eingeblendet bekommen möchtest, musst du die Option „Benachrichtigungen“ ausschalten.

Falls du auch keine nervigen App-Benachrichtigungen als Popup-Fenster haben willst, kannst du es auch in den Einstellungen abstellen und zwar unter „Benachrichtigungseinstellungen“: die Option „Nicht unterbrechen“ muss auf „An“ stehen.

Normalerweise spielt der FireTV Stick auf der Startseite Trailer oder Videos für empfohlene Filme, Serien oder Sport-Veranstaltungen ab, wenn du ein paar Sekunden nichts machst. Aber das kannst du auch ausschalten, in den „Benutzereinstellungen“ per Einstellungsmenüpunkt „Empfohlene Inhalte“: die Optionen „Automatische Videowiedergabe erlauben“ und „Automatische Audiowiedergabe erlauben“ müssen auf „Aus“ stehen.

Wenn es weitere Fragen und Probleme mit deinem FireTV Stick gibt, kannst du dich bei mir gerne per Kommentare hier unten melden.

Grüße, Lorenzo

4 Kommentare

    1. Moin André,

      ja, Sky ist wirklich gut. Ich bin auch schon seit 20 Jahren Sky-Kunde. 🙂 Zuhause habe ich Sky Q, aber meine Mutter wollte nur die Mediatheken von ARD und ZDF. Deshalb habe ich den FireTV Stick genommen, weil ich es als das Einfachste hielt.

      Lorenzo

  1. Hallo Lorenzo
    Ich lebe in Südafrika und habe einen Fire Stick. Dort hatte ich die ARD und ZDF Mediathek App installiert. Nun bin ich umgezogen und habe etwas länger kein Fern geschaut. Nachdem ich nun mal wieder ARD schauen wollte, musste ich feststellen, daß es anscheinend keine Mediatheken mehr auf Amazon gibt. Ich benutze zeitgleich express VPN mit Einstellung g Deutschland. Auf meinem Android Handy kann ich die Mediatheken problemlos aufrufen. Der Amazon Stick sagt mir es ist nicht verfügbar. Kannst du mir helfen, oder mich aufklären. Habe mir schon vor lauter Frust eine Xiomi Android TV Box bestellt.

    1. Hallo Thorsten,

      vielen Dank für deinen Kommentare bzw. deine Anfrage. Leider kenne ich mich auf diesem Gebiet nicht so gut aus, aber hast du die Möglichkeit, einen anderen VPN auszuprobieren? Ich kann mir nämlich vorstellen, dass Amazon mittlerweile stärker gegen VPNs vorgeht oder einiges im Stick durch Updates geändert hat. Hast du auch die Datenüberwachung ausgeschaltet?

      Lorenzo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.