Freie Sexualität?

Vor zwei Tagen habe ich eine Dokumentation in der ARD-Mediathek über eine Religionslehrerin gesehen, die homosexuell ist, was sie aber jahrelang verstecken musste wegen der herrschenden Einstellung in der Kirche, die besagt, dass es so etwas durchaus gibt, aber für die Kirche gleichzeitig bäh ist und ansteckend.

Als die Lehrerin endlich zu ihrer Partnerin stehen und sie heiraten wollte, durfte sie Religion nicht mehr unterrichten bzw. musste die Lehrerbefugnis wieder zurückgeben. Begründung: Sie könnte ja ihre Schüler*innen zur Homosexualität verführen. Hallo, geht es doch? 🙄 Nein, Homosexualität ist keine Krankheit oder sowas Ähnliches. Und was hat der Glaube mit der sexuellen Orientierung eigentlich zu tun? Auch nichts! 😡

Die Familie der Lehrerin ist sehr gläubig, aber sie konnte ihre Sexualität trotzdem akzeptieren und respektieren wie ihre Partnerin auch. Warum auch nicht? Der Glaube an Gott ist doch eine völlig andere Sache. Außerdem sagt Gott auch, dass wir alle gleich sind oder? Somit auch in der Sexualität, wenn ich es richtig verstehe.

Übrigens gibt die Oberkirchenleitung ein öffentliches Dekret in der Kirchenzeitung heraus. Darin heißt es, dass alle Pastor*innen, die sich outen gekündigt werden. Das Dekret soll alle warnen. Diese Pastor*innen könnten ja dann irgendwo heimlich als Religionslehrer*innen weiter arbeiten und die Schüler*innen wieder weiter verführen. So etwas ist doch tiefes Mittelalter! 😯 Das muss man an den Pranger stellen. Wo bleibt da die Menschenwürde?

Eine Kündigung wegen der sexuellen Orientierung ist eigentlich unwirksam, aber die Kirche hat eigene Gesetze und der Staat mischt sich da nicht ein. Wann wacht die Kirche endlich auf und erkennt andere Sexualität völlig an bzw. sieht Sex nicht mehr als Sündenfall? 😕 Das frage ich mich, wenn ich sowas immer höre oder sehe.

Wenn jemand für sich entscheidet, keinen Sex haben zu wollen oder damit noch warten zu wollen bzw. sich dem Glauben ganz zu widmen, ist es ja ok. Aber man hat kein Recht, jemanden anderen vorzuschreiben, wie er zu leben hat. Das geht gar nicht.

Lorenzo

PS: Du darfst diesen Blogbeitrag hier mit den nachfolgenden Buttons gerne teilen:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.