Das gestrige Nationalmannschaftsspiel

Symbolbild: Fußballspieler
Symbolbild: Fußballspieler

Auch wenn ich wegen der Gemeinderatssitzung „nur“ die letzten 28 Minuten vom gestrigen Nations League-Gruppenspiel gegen England von unserer Nationalmannschaft gesehen habe, fand ich es gut. Klar hatten die Engländer ein paar Chancen, aber unsere Elf auch. Ein 2:0-Sieg wäre ja durchaus möglich gewesen oder nicht?

Und der Sieg wäre auch verdient gewesen, wie Christoph Kramer nach dem Spiel im ZDF ähnlich sagte. Da stimme ich ihm voll zu. Der Elfmeter zum 1:1 war sowieso ein Witz. Das war niemals ein richtiges Foul. Für mich ist es erst ein Foul, wenn ein Spieler einen anderen Spieler mit Absicht zum Fallen bringt. Und gestern war es auf keinen Fall Absicht. Der Ball war auch schon weg, wie ich finde. Deshalb war es sehr schade, dass das Spiel so endete. Aber das Spiel zeigte eins: Die Nationalmannschaft kann wieder ein Topniveau erreichen.

Mal sehen, wie es am Samstag Abend (11.06.2022/20:45 Uhr) in Ungarn läuft. Es wird wieder schwer, aber ein Sieg wäre toll. Ich tippe auf einen 1:2-Auswärtssieg. Hoffentlich benehmen die ungarischen Zuschauer sich dann besser als beim Spiel gegen die Engländer. Als die Engländer sich nämlich kurz vorm Anpfiff als ein antirassistisches Zeichen hingeknieten, waren Buuh-Rufe und Pfiffe zu hören. Sowas geht gar nicht! 🙄 😡

Grüße, Lorenzo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.