Der Tod von Alec John Such

Symbolbild: Bassist
Symbolbild: Bassist

Der Tod vom früheren Bon Jovi-Bassist Alec John Such hat mich tief getroffen. Er starb schon am Samstag (04.06.2022), aber ich habe davon erst gestern Abend zufällig erfahren. 🙁 Leider! Ansonsten hätte ich ja diesen Blogbeitrag bereits am Samstag geschrieben. Er wurde nur 70 Jahre alt.

Als ich 1992 ein Fan von Bon Jovi wurde, war Such noch dabei. Zwei Jahre später stieg er aber nach dem ersten Best of-Album „Cross Road“ aus, weil er nach Meinung der Band eine schlechte Leistung live und bei den Aufnahmen zu Cross Road hatte. Den Austritt fand ich damals sehr schade. Er wurde durch Hugh McDonald ersetzt, der witzigerweise erst seit 2016 offizielles Bandmitglied ist, aber McDonald war seit 1983 schon immer im Studio dabei. Aber ohne Such gäbe es die Band nicht. Als Gründungsmitglied war er für die Band entscheidend. Er führte die Mitglieder zusammen. Als Bon Jovi 2018 in die Rock’n’Roll-Hall Of Fame aufgenommen wurde, aufgenommen wurde, hatte er nur warme für seine Ex-Bandkollegen parat. Nach seinem Austritt managte Such verschiedene Bands in New Jersey und hatte einen Motorradhandel in New York City.

Auch de Austritt vom großartigen Gitarristen Richie Sambora 2013 bedauere ich ebenfalls sehr. Für mich ist Sambora einer von den besten Gitarristen und gehört einfach zu Bon Jovi. Das heißt jedoch nicht, dass der neue Hauptgitarrist Phil Xenidis ein schlechter ist. Aber ich vermisse Sambora und Such bei der Band. Nach dem Tod von Such erst Recht. Und was sagst du zu Such und seinem frühen Tod? 70 ist doch kein Alter zum Sterben oder?

Lorenzo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.