Der Browser Mozilla Firefox

Vielleicht stellst du dir auch immer wieder die Frage, warum der Browser Mozilla Firefox nur noch so wenig Marktanteil hat. Im Juli 2020 habe ich zwar über die Frage schon mal geschrieben, aber Firefox hat jetzt noch weniger Marktanteile als letztes Jahr. Deshalb muss ich nun darüber nochmal schreiben.

Denn, mit den Marktanteilen hat ja aber immer so eine Sache. Viele Firefox-Nutzer werden von den Webseite-Statistiken aufgrund der standardmäßig vorhandenen Datenschutz-Funktionen gar nicht erfasst. Daneben greifen viele Firefox-Nutzer vergleichsweise mehr zu zusätzlichen Datenschutz-Maßnahmen als andere Browser-Nutzer. Das verfälscht diese Statistiken natürlich. Aber Firefox hat immer noch mindestens 200 Millionen aktive Nutzer weltweit, laut Firefox Public Data Report. 😎

Die Presse schreiben leider trotzdem zu oft nur über die schlechten Marktanteile. Jedoch das ist auch kein Wunder. Schlechte Nachrichten bringen ja mehr Klicks als gute Nachrichten. 😡 Unabhängig davon ist Firefox wirklich wieder top und schnell genug wie der Chrome von Google. Klar hatte Firefox eine Zeit lang ein paar Probleme, mit Chrome Schritt mitzuhalten.

Aber seit 2018/2019 sind die Probleme doch weitgehend gelöst. Deshalb ist es für mich einfach unerklärlich, warum die meisten immer noch mit der Datenkrake Google Chrome surfen. Google ist ja dafür bekannt, Daten über uns massenweise zu sammeln und somit Werbung besser zu personalisieren. 🙄 Mozilla ist dagegen eine reine gemeinnützige Organisation, die keine Geschäfte mit unseren Daten macht. Bei Mozilla wird die Privatsphäre groß geschrieben. Sie kämpfen im Internet für uns sogar dafür. Außerdem geht es Mozilla finanziell nach wie vor gut.

Auch wenn ich auf meinem iMac hauptsächlich den Apple-Browser Safari wegen der perfekten Betriebssystem-Integration bzw. Synchronisation zwischen den Apple-Geräten nutze, bin ich immer noch ein großer Fan vom Firefox. 😀 Ich verwende ihn deswegen neben dem Safari oft noch. Vom E-Mailprogramm Mozilla Thunderbird bin ich ebenfalls ein großer Fan. Auf meinem PC bei meinen Eltern nutze ich beides nur.

Firefox hat übrigens eine ebenso tolle sichere Synchronisation wie Apple Safari oder Google Chrome. Das ist deshalb auch kein Grund, bei der Datenkrake Google zu bleiben. Apple schreibt die Privatsphäre zwar auch groß, aber sie sind ebenfalls profitorientiert. Also, wenn du mit Firefox surfst, kannst du relativ sicher sein, dass deine Daten nicht wahllos an jemand gesendet werden. 🙂

Lorenzo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.