Das gestrige Nationalmannschaftsspiel

Symbolbild: Fußball
Symbolbild: Fußball

Es war gestern Abend von mir das erwartete schwere Nations League-Gruppenspiel gegen Ungarn für die Nationalmannschaft. Und wenn man dann auch noch nicht so gut spielt wie unsere Mannschaft gestern, kommt eben so etwas raus. Im Moment ist unsere Nationalmannschaft leider in ihren Leistungen noch wenig konstant, aber ich habe die Hoffnung, dass es bald wieder besser wird. Das wird es auch!

Was mich mehr stört, sind die 80 Millionen Bundestrainer und die RTL-Kommentatoren, die meinen, jetzt schon wieder alles schlecht reden zu müssen wie nach dem Spiel in Italien. Solche Spiele gibt es eben. Aber muss danach alles nur schwarz sein? Nein! Ungarn hat außerdem wieder eine gute Mannschaft, die man nicht mehr so locker schlagen kann. Klar kommt Ungarn hauptsächlich über die Mannschaft, aber es gibt auch gute Einzelspieler, auch wenn die RTL-Kommentatoren es anderes sehen. Obendrein haben andere große Nationalmannschaften ebenfalls ihre Probleme in der Nations League. Ich sage nur Frankreich, das nicht mehr aus eigener Kraft weiterkommen kann.

Das ewige Herumhacken auf Timo Werner kann ich auch nicht mehr hören. Er ist halt kein reiner Strafraum-Stürmer, sondern ein Stoßstürmer, der Platz bzw. vor allem richtige Bälle braucht. Momentan hat Werner zusätzlich eine schlechte Phase. Na und? Sowas kommt vor. Strafraum-Stürmer haben wir gerade eben nicht. Warum dann die Herumheulerei deswegen immer? Wir können sie uns auf jeden Fall nicht herzaubern. Damit müssen wir jetzt leben.

Wenn unsere Mannschaft am Dienstag (14.06.2022/20:45 Uhr/ZDF) im Heimspiel (Gladbach) gegen Italien gewinnt, ist die Weltuntergangsstimmung wieder weg. Aber so sind wir Deutschen eben. 🙄 Als ob es nichts Wichtigeres gäbe als Fußball. Ich mag ja Fußball auch sehr. Keine Frage, aber es ist halt immer noch nur Fußball.

Grüße, Lorenzo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.