Holocaust-Gedenken

Symbolbild: KZ Auschwitz-Birkenau
Symbolbild: KZ Auschwitz-Birkenau

Das Holocaust-Gedenken ist gerade heute trotz Corona sehr wichtig, auch wenn manche Unverbesserliche davon genervt sind und die Zeit des Nationalsozialismus für manchen ein Vogelschiss in der Geschichte ist. Aber jetzt wo Rassismus und Diskriminierung wieder salonfähig ist und der Rechtspopulismus immer mehr wird, müssen wir noch stärker gedenken und darauf achten, dass sowas nie wieder passiert. Rassismus und Diskriminierung sind das schlimmste, was Menschen sich antun können.

Heute vor 77 Jahren wurde das KZ Auschwitz-Birkenau befreit. Dort wurden die meisten Menschen, die den Nazis nicht ins Bild passten, getötet. Nicht nur Juden, sondern auch Menschen mit Behinderung. Für die Nazis waren wir lebensunwert, nicht gut für die Gesellschaft, und wir kosteten zu viel. So wurden etwa 216.000 Menschen mit Behinderung systematisch ermordet. Und weitere Menschen sind durch Krankheiten, Folter, Unterernährung oder medizinische Versuche gestorben. Deswegen gedenken wir heute dem Holocaust und der Befreiung. Ich hoffe, dass wir wirklich was aus der NS-Zeit gelernt haben, auch wenn es heute wieder gefährliche Tendenzen gibt.

Lorenzo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.