HSV

Symbolbild: Ein Fußball im Tor
Symbolbild: Ein Fußball im Tor

Gestern Abend hat mein HSV gegen den Karlsruher SC klar mit 3:0 gewonnen. 😀 Wer jetzt sagt: Der SC hat aber auch lange nur mit 10 Mann gespielt, dem sage ich, dass meine Mannschaft auch gegen 11 Karlsruher gewonnen hĂ€tte. DafĂŒr war sie gestern zu gut. Und wer Bakery Jatta jetzt immer noch einen Anti-Fußballer nennt, ist fĂŒr mich kein richtiger HSV-Fan. Klar spielt bzw. flankt er manchmal die BĂ€lle nicht sauber, aber er spielt auch gute BĂ€lle. An den Gegentoren ist er nur bedingt schuld. Da stimmte die Rest-Verteidigung auch nicht, wie in Kiel am letzten Sonntag. Außerdem machte Paderborn ein absolutes Traumtor im Heimspiel am 2. April, was sie auch nicht jedes Mal so schießen.

Ob der Sieg jetzt wieder mehr Chancen auf den Aufstieg bringt, sehen wir im Mai. Wenn er doch noch klappt, freue ich mich natĂŒrlich sehr, aber er ist mir noch nicht so wichtig. Mir geht es vielmehr um die Entwicklung bei meinem HSV. Und sie ist auf jeden Fall auch da.

Am Dienstag Abend (19.04.2022/20:45 Uhr) geht es im DFB-Pokal gegen Freiburg weiter. Ich bin richtig gespannt, wie es lÀuft. Der SC Freiburg ist zwar in dieser Saison verdammt gut drauf, aber meine Mannschaft hat auch Chancen. Das Stadion wird ja mit 57.000 voll besetzt. Am Samstag (23.04.2022/13:30 Uhr) spielt sie in Regensburg. Da tippe ich auf ein 1:2.

GrĂŒĂŸe, Lorenzo

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.