Manchmal wäre ich gerne…

Manchmal wäre ich gerne nichtbehindert. Ich kann mit meiner Behinderung zwar ganz gut leben, aber ohne Behinderung könnte ich zum Beispiel jemand meine Meinung spontan sagen oder auf der Straße ansprechen. Ohne langes Tippen auf meinem iPad, um es dann sprechen zu lassen.

Hast du davon eine Vorstellung wie sehr es oft frustrierend ist, nicht sprechen zu können? Wahrscheinlich nicht. Gerade wenn man im Kopf so klar ist wie ich. Manchmal könnte ich jemand echt niederschreien, wenn er sich wie ein Arschloch benimmt. Oder einer Frau einfach mal ein Kompliment sagen. Das vermisse ich am meisten.

Ich gehe eigentlich gerne auf Menschen zu, aber ohne Sprache ist es natürlich schwierig. Deshalb wirke ich oft so schüchtern. Mit aktiver Sprache wäre ich wohl Radiomoderator geworden oder so. Dass ich auch eine Spastik habe, ist nicht so dramatisch. Nicht sprechen zu können ist dagegen wirklich schmerzhaft – zumindest ab und zu mal. Aber meine Behinderung ist halt so wie sie ist. Ich versuche das Beste daraus zu machen. Mit diesem Blogbeitrag wollte ich dir einen kleinen Einblick in meine Gefühlswelt geben.

Lorenzo

2 Kommentare

  1. Diese Aussage hat mich sehr, sehr berührt. Wie einfach ist mein Leben aufgrund des Sprechens. Du hast meine größte Bewunderung! Ich wünsche Dir einen guten Tag, mein lieber Lorenz

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.