Meine Gedanken zur Nichtverlängerung der epidemischen Lage und CDU/CSU-Kritik

Symbolbild: Bundestag
Symbolbild: Bundestag

Warum hat die CDU/CSU die Nichtverlängerung der epidemischen Lage so hart kritisiert, wenn sie seit dem erneuten Corona-Anstieg sowieso fast nichts gemacht haben? Das frage ich mich seit ein paar Tagen. Sie wollten heute sogar das neue Infektionsschutzgesetz von der SPD, den Grünen und der FDP blockieren. 🙄 Zum Glück machten sie es dann doch nicht.

Aber wieso müssen sie sich im Bundestag um die Verlängerung der epidemischen Lage überhaupt streiten? Der Streit ändert doch nichts an der eigentlichen ernsten Corona-Lage. Klar gibt die epidemische Lage den Bundesländern mehr Befugnisse, aber sie hatten diese Befugnisse momentan sowieso nicht im Anspruch genommen. Die geschäftsführende Bundesregierung trat auch nicht auf die Bremse. Sie hat vom letzten Herbst wirklich nichts gelernt. 🙁

Allerdings bin ich beim neuen Infektionsschutzgesetz auch skeptisch, obwohl meine Grünen daran beteiligt sind. Aber ich befürchte stark, dass wir bald einen weiteren Lockdown erleben müssen, wenn die Corona-Zahlen so weiter steigen wie bisher. In den Krankenhäusern ist die Lage zum Teil wirklich schon dramatisch. Viele wollen es leider nicht sehen und feiern wild weiter. 😡 Ich finde es absolut unterirdisch. Hoffentlich wachen einige noch auf.

Lorenzo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.