Warnungen sind wichtig

Wer sich über die Übung am Warntag gestern lustig macht, sollte lieber daran denken, was dann im Ernstfall ist. Klar lief sie nicht gut. Aber das war nur eine Übung und sie ist auch dafür da, um eventuelle Fehler zu entdecken. Die Fehler macht man im Ernstfall nicht mehr. Warnungen sind unabhängig davon wichtig. Bei einem Anschlag, einer Naturkatastrophe (z.B. Sturmflut) oder einem Unfall mit Chemikalien oder im Atomkraft wären Warnungen doch gut. Oder nicht?

Deshalb gibt es auch Sirenen in den Flutgebieten und in besonderen Gefahrengebieten. Und wir sollten auch die Warn-Apps wie zum Bespiel die App NINA vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) oder Katwarn vom Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) auf unseren Smartphones unbedingt installieren. Denn wir kommen vielleicht in eine Situation, in der wir über eine schnelle Warnung froh sind.

Durch den Klimawandel werden wir auch öfter Starkregen haben, der dann die Straßen und Häuser überfluten kann. Da wären Warnungen vorher wichtig oder findest du es nicht.

Lorenzo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.