Der Februar und März

Symbolbild: Frühlinge
Symbolbild: Frühling

Hier ist der Rückblick auf meine Blogbeiträge im Februar und März. Ja, ich weiß, er ist etwas verspätet, aber die anderen Beiträge, zwei geplante Interviews und eine neue Kolumne für „Rollingplanet„, das Online-Magazin für Menschen mit Behinderung hatten jedoch Vorrang. Bei den Interviews und der Kolumne war ich etwas unter Zeitdruck, weil ich sie lange vor mir hergeschoben habe. Aber seit letzter Woche bin ich fertig und nun kann ich meinen Rückblick machen. Die beiden Interviews kommen bald online. 😉

Friedenstaube
Friedenstaube

Also, im Februar waren es 18 Beiträge. Darunter gab es gute Blogbeiträge oder? Zum Beispiel: „Der Radio Hamburg-Moderator John Ment„, „Eine Blog-Vorstellung„, „Immer noch ein Tabuthema„, „Der aktuelle Bog-Stand„, „Spezielle Wandertouren auf der Zollernalb„, „Ein Ausflug nach Stuttgart in die Staatsgalerie„, „Der Urlaub„, „Der Überfall auf die Ukraine„, „Mobbing“ und „Neue Grüne Blätter-Ausgabe„.

Im März habe ich 22 Beiträge geschrieben. Auch hier gab es doch interessanten Lesestoff oder was meinst du? Zum Beispiel: „Auch mal ein begehrter Mann sein„, „Die Friedensdemos„, „Gedanken zum Internationalen Frauentag„, „Der Fall Bakery Jatta„, „Sowas ist doch leichter gesagt als getan„, „Mein Blog„, „Sowas ist unterirdisch„, „Welt-Down-Syndrom-Tag„, „Konzert von Herman van Veen„, „Gestern vor 50 Jahren„, „Warum ist nach der Ausbildung oft Schluss?“ und „Schnee in Alveslohe„.

Die Inhalte erzähle ich hier nicht mehr nochmal. Du kannst sie ja im einzelnen Beitrag nachlesen. Aber deine Meinung würde mich zu den Beiträgen interessieren. Schreib sie mir hier unten. Darüber würde ich mich freuen. Auf jeden Fall gab und gibt es guten Lesestoff oder nicht? Auch im April, aber davon konntest du dich ja schon von selber überzeugen. 😎

Grüße, Lorenzo

PS: #standwithukraine

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.